Aus den Medien: Nebentöne, Öde, Neugier, Aufregung

Nicht auf die Afrikaner hören?

Nebentöne an der katholischen Bischofssynode: ZENIT hat in einem (von Kardinal Kasper später dementierten Interview) den emeritierten Kurienkardinal mit folgenden Sätzen über afrikanische Bischöfe zitiert: „Sie sollen uns nicht zu sehr erklären, was wir zu tun haben“. Die Meldung und das Dementi.

221 Minuten Fernsehen pro Tag

Man muss sich das einmal ausrechnen: Geschlagene dreieinhalb Stunden pro Tag läuft die Kiste bei den Deutschen! Was man in dieser Zeit alles tun kann. Eine Tragödie!

Nancy Pearcey spricht in der grössten Pfinst-Baptistengemeinde Brasiliens

Hoffnungsvolles Publikum:

The church where I spoke is the largest and most influential in Latin America. It is a pentecostal Baptist church, but many (especially the university students) are reaching out for more than the experiential, emotional aspect of worship and are hungry for biblical worldview principles to answer the secular theories they must deal with in the classroom. The students have a wonderful balance of devotional fervor combined with intellectual curiosity.

Aufregung in Houston: Pastoren, zeigt eure Predigten!

Das ist schon dicke Post, auch wenn es abgeschwächt wurde.

Ähnliche Beiträge