Input: Das Wirken des Heiligen Geistes – verzerrte Sichtweisen

J. I. Packer. Keep in Step with the Spirit. IVP: Leicester, 1984. 301 Seiten. Antiquarisch.

Seit seiner Studentenzeit befasste sich Packer intensiv mit der Frage nach der Person und dem Wirken des Heiligen Geistes, der Pneumatologie. Auslöser war eine geistliche Krise durch die Berührung mit der Keswick-Bewegung und der Sicht der progressiven Heiligung (für eine Zusammenfassung siehe Andy Nasellis Vorlesung "Keswick Theology"). Das Mitte der 1980er-Jahre veröffentlichte Werk ist das Ergebnis solider Forschungsarbeit. Es stellt gleichzeitig Packers Antwort auf den weltweiten Vormarsch der Pfingstbewegung dar.

Packer stellt voran: Wie lernen wir über Person und Werk des Heiligen Geistes? Indem wir sorgfältig die Heilige Schrift lesen. Unsere Gedanken und Vorstellungen über das Wirken des Geistes wären um Welten klarer, wenn wir anhand der Bibel unsere Vorstellungen korrigieren liessen.

Im ersten Kapitel "Getting the Spirit in Focus" listet der Autor einige Schlüsselideen bezüglich des Wirkens des Heiligen Geistes auf. Sie setzen eine Facette vom Wirken des Heiligen Geistes absolut.

Geistliche Erfahrung vs. Erkenntnis des Verstandes

 

Auf die geistliche Erfahrung (spiritual experience) kommt es – ausschliesslich – an.

Tatsächlich mag die geistliche Erfahrung der begrifflichen Erkenntnis (notional knowledge) vorauseilen.

Kraft (power) m LEBEN

Bei Gottes Geist geht es um Kraft: Die gottgegebene Fähigkeit um zu wissen, was du tun sollst.

Der Heilige Geist wirkt übernatürlich, gerade in unserem ständigen Kampf gegen die Sünde.

Darbietung (performance) im GOTTESDIENST

Der Heilige Geist wirkt durch die Geistesgaben, besonders die Wundergaben.

Der Heilige Geist wirkt hauptsächlich durch die „ordentlichen“ Gaben (Predigt, Lehre, Leiterschaft, Rat, Dienst).

Reinheit (purity) von MOTIVEN/HANDLUNGEN

Der Heilige Geist wirkt progressive Heiligung, das heisst die Abtötung der Sünde.

Der Konflikt im Leben des Christen hält an (Röm 7,14-25). Wir sind und bleiben jeden Augenblick auf Gottes Geist angewiesen.

Offenbarung (presentation) für ENTSCHEIDUNGEN

Der Heilige Geist wirkt eine zunehmende Bewusstheit (awareness of things); es gibt „Erleuchtete“.

Der Heilige Geist führt zum Wort Gottes hin.

Was aber ist das zentrale, einende Element des Geistes? Der Heilige Geist macht dem einzelnen Christen und der gesamten Gemeinschaft der Christen die Gegenwart (presence) des auferstandenen, regierenden Erlösers, Jesus Christus, bekannt. Es geht um die Vermittlung (mediation) von Christi Gegenwart, also

  1. die persönliche Gemeinschaft mit Jesus

  2. die persönliche Charakterveränderung in das Bild von Jesus

  3. die Gewissheit, geliebt, erlöst und in der Familie des Vaters angenommen zu sein

Person und Werk des Heiligen Geistes müssen also in die Gesamtsicht Gottes, seines Werkes und seiner Wahrheit eingebettet werden (vgl. Joh 14,16-23; 16,14-15).

Ähnliche Beiträge