Flashback „7 aus 3500“: 7 Zitate

Ich berichte seit Jahren aus meiner Lektüre. Ich stöberte in meiner Sammlung und fand dies:

# 1: Religionsersatz

Mein erster Beitrag, ein Zitat von Herman Bavinck, so relevant gestern wie heute.

# 2: Eine kleine Typologie der Evangelikalen

Da liest man ein Buch über Puritaner und stösst auf solch interessante Anmerkungen.

# 3: Die Trennung zwischen Lehre und Leben

Donald Fairbairn hat es so gut auf den Punkt gebracht: Theologie ist was wir glauben, christliches Leben ist das, was wir tun. Eben nicht!

# 4: Absolutes Wissen oder kein Wissen?

Nicht-Christen springen oft von der Forderung nach absoluten Wissen auf die gegenteilige Seite: Dann können wir gar nichts wissen. Klug bemerkt von John Frame.

# 5: Das Evangelium muss zu allen Menschen gebracht werden.

Die Schrift fordert es, Gott verbürgt es, wir führen es aus. Wichtiges Statement von Herman Bavinck.

# 6: Das Konzept der Ordnung in Calvins Ethik

Mit dem Begriff der Ordnung tun wir uns schwer. Calvin hilft uns beim Verstehen. Kloosterman in einem Beitrag zum Calvin-Jubiläum.

# 7: Die komfortable Hülle von Persönlichkeit und Gewohnheiten fallen lassen

Heiligung ist der Prozess, in dem der Heilige Geist das überwindet, was ich bin und mich zu dem macht, was ich sein soll." Das gilt auch und gerade für den Prediger, schreibt Hershael York.