Zitat der Woche: Plädoyer zur Reformation des säkularen Bildungswesens

Das säkulare Bildungswesen ist zur grössten Gehirnwäsche-Maschine aller Zeiten geworden. Es bringt muslimische und säkulare Jugendliche gegen die Gerechtigkeit und gegen den Westen auf. Sein Nihilismus verachtet die westlichen Völker. Er höhlt den grundlegenden Völkerbegriff des Westens aus. Unsere menschliche Fähigkeit, Ehepartner, Nächste und Feinde zu lieben, kann und will er weder aufbauen noch stärken.

Wenn es stimmt, dass die säkulare Bildung zu einem Werkzeug Satans geworden ist, um die Völker hinters Licht zu führen, dann brauchen wir nichts dringender als eine neue Reformation der Universitäten des Westens. Um dem Verfall der westlichen Universitäten entgegenzuwirken, muss jede christliche Gemeinde im Westen zu einem Hörsaal werden, der mit einer Universität oder mit anderen Bildungsstätten zusammenarbeitet. Dort müssen alle Fächer im Licht einer biblischen Weltanschauung und echter Spiritualität unterrichtet werden. Diese Gemeinde-Hörsäle müssen die Spiritualität (schlechte Übersetzung von engl. "spirituality", Anm.) der Liebe und der Tugend fördern. Christliche Bildungsstätten und Studenten, besonders ausserhalb der westlichen Welt, müssen ihre Herzen und ihre Türen für junge Menschen öffnen – und sie dürfen sich nicht scheuen, Wahrheit und Tugend zu lehren.

Vishal. Mangalwadi. Die offene Wunde des Islam. fontis: Basel, 2016. (208-209)