10 Hinweise … für den Sonntagsspaziergang

Ich liebe es an täglich die Umgebung zu entdecken, neue Wege zu erkunden, Bäume, Bäche, Gärten, Häuser, Ausblicke zu bestaunen. Diese Freude an der direkten Umgebung versuche ich auch in der Familie weiterzugeben. Meine Erfahrungen mit dem Sonntagsspaziergang:

  1. Entwickle die gute Gewohnheit mit der Familie (oder mit geistlichen Geschwistern) an die frische Luft zu gehen.
  2. Nimm Widerstand beim Planen in Kauf. Gemeinsame Ehe- und Familienzeiten wollen erkämpft sein.
  3. Freue dich, es steckt an. Spaziergänge, auf denen viel gelacht wird, haften im Gedächtnis.
  4. Der Spaziergang dient der Erholung und nicht deinem sportlichen Ehrgeiz.
  5. Thematisiere die Predigt. Frage nach, was hängen geblieben ist.
  6. Bleibe stehen und staune über Blumen, Bäume, Tiere, Häuser, Gewässer und schöne Ausblicke.
  7. Entwickle Rituale: Nimm einen Leckerbissen mit auf die Wanderung, besuche eine besondere, schöne Ecke, setze dich auf dieselbe Bank, beobachte den Wechsel der Jahreszeiten an Pflanzen.
  8. Zögere nicht jederzeit für Dinge zu danken, die Gott schenkt, und für Anliegen zu bitten, die im Gespräch auftauchen.
  9. Frage nach, wie es den Einzelnen geht. 
  10. Bitte Gott, dass er dir auf Spaziergängen auch gute Begegnung mit anderen Menschen schenkt.
Ähnliche Beiträge