10 Hinweise … für anstrengende Zeiten als Familie

Es ist Sonntagabend. Eine neue Woche hat begonnen. Wir blicken als Familie auf die nächsten Tage. Die Mienen verdüstern sich. Es liegen sehr anstrengende Tage vor uns.

Diagnostische Fragen

  1. Auf welche Dinge freuen wir uns an diesen Tagen? Weshalb?
  2. Welche Zeiten erachten wir als mühsam? Was gibt den Ausschlag dafür?
  3. Was geschieht, wenn wir vorab schon damit rechnen, dass diese Zeiten schlecht werden?

Wendepunkt durch den Blick nach oben

  1. Wir schildern Gott unsere Bedenken.
  2. Wir bitten ihn um eine Änderung unserer Gedanken und um Freude im Unerfreulichen.
  3. Wir anerkennen, dass wir es von uns selbst aus nicht schaffen.

Verändertes Denken, verändertes Handeln

  1. Das Schwierige zuerst anpacken und nicht vorzeitig abbrechen.
  2. Uns nicht überfordern und zu viel wollen.
  3. Dankbar sein für kleine Schritte.
  4. Überlegen, wie sich eine neue Gewohnheit festigen kann.
Ähnliche Beiträge