Hanniel hirnt (11): Wieviel sollen wir unseren Kindern vererben?

Randy Alcorn hat nicht nur einen geradlinigen, auf Christus gerichteten Lebenslauf hinter sich. Er schrieb ungemein interessante Bücher zum Glück, zum Himmel, zum Besitz, zur Abtreibung, zur Pornografie, zum Einfluss Satans in unserem Leben (in Romanform) und zum Evangelium. Zu diesen deutschen Übersetzungen habe ich die jeweilige Rezension verlinkt.

Er äussert sich in seinem Buch "Wo dein Schatz ist" (Online-Download) zur Frage, wieviel Geld wir unseren Kindern vererben sollen:

Wer seinen Kindern eine große Erbschaft hinterlässt, verpasst nicht nur eine Gelegenheit, in Gottes Reich zu investieren. Häufig schadet es auch den Kindern.

… Ihre Kinder sollten es lernen, den Herrn zu lieben und hart zu arbeiten. Sie sollten erfahren, welche Freude es mit sich bringt, Gott zu vertrauen – auch in materiellen Dingen. Wesentlich wichtiger, als den Kindern ein großes materielles Erbe zu hinter lassen, ist das Anliegen, ihnen ein geistliches Erbe zu hinterlassen.

Im heutigen "Hanniel hirnt" lese ich eine Passage vor (S. 93-95). Ich empfehle zudem die Frage auf S. 139.

Ähnliche Beiträge