Hanniel hirnt (16): Christen und die Familienplanung

Die aktuelle Folge widmet sich der Frage der Familienplanung und der Verhütung.

a) Gottes Gesetz: Welche Leitplanken hat er gesetzt?

  • Er hat den Auftrag gegeben, sich zu vermehren (Schöpfungsmandat).
  • Er ist der Herrscher über Leben und Tod, ab dem Zeitpunkt der Zeugung.

b) Frage der Weisheit: Was ist eine angemessene Antwort für die Situation?

  • Es zeigt sich, dass Kleinfamilien den Verlockungen der Konsumwelt vermehrt ausgesetzt sind.
  • Die Erziehung von 1-2 Kindern folgt einer anderen Dynamik.
  • Ein Abstand über drei Jahre verändert die Geschwisterkonstellation.

c) Frage der Biografie/persönlichen Überzeugungen, z. B.

  • beide Herkunftsfamilien
  • Liegen physische/psychische Limitierungen vor?

Eine weiterführende Dokumentation mit der Darstellung von verschiedenen Sichtweisen bietet Thomas Schirrmacher, Familienplanung – eine Option für Christen? Konkrete Überlegungen stelle ich in der Kolumne "Kinderwunsch, Kleinfamilienideal und ein Plädoyer für mehr Kinder" an.

Ähnliche Beiträge