Hanniel hirnt (47): Brauchen wir eine grosse Sicht von Gott auf unser Leben?

Manchmal wünschen wir uns, wir hätten – einem Wetterleuchten in der Dunkelheit gleich – eine fotografische Sicht auf unser ganzes Leben. Wichtiger als das Sehen ist jedoch das Hören. Das Hören auf sein Wort. Schritt für Schritt gehen wir tastend im Gehorsam und Vertrauen voran. Sein Wort ist keine Fotografie unserer Zukunft, sondern eine Landkarte. Der Heilige Geist leitet uns im Lesen dieser Landkarte an. Unser Vertrauen wächst auf unserer Lebensreise. Wir sind keine kleinen Götter, sondern bleiben abhängige, in jeder Hinsicht an- und hinfällige Geschöpfe.

Hier geht es zum 9-Minuten-Beitrag.

Passender Aufsatz: Mutig entscheiden.

Passendes Buch:

Ähnliche Beiträge