Input: Ein Gesamtwerk lesen – 15 Hinweise

Wie kann ich mir über die Jahre ein Gesamtwerk eines (theologischen) Denkers aneignen?

Das Werk selbst (immer wieder) lesen

  1. Lies viel Primärquellen. Das heisst, lies dich über die Jahre durch die grossen Werke und danach auch durch die unbedeutenderen.
  2. Mute dir verdaubare Happen pro Woche – Monat – Jahr zu. Portioniere evtl. sogar pro Tag (z. B. 5 Seiten).
  3. Lies die 1-3 wichtigsten Werke jährlich. Besorge dir dafür jeweils ein neues Exemplar, in dem du wichtige Erkenntnisse und Stellen markierst.
  4. Kehre immer wieder zu wichtigen Passagen zurück. Lies sie langsam, lies sie laut. Gehe dazu an schöne Orte, wo sich die Dinge besser einprägen.

Sekundärwerk lesen

  1. Lies alle Biografien, derer du habhaft werden kannst. Stelle mit Informationen, die dir wichtig erscheinen, ein Dokument zusammen, das du fortlaufend erweiterst.
  2. Notiere dir alle Namen, die sich mit der Person intensiv auseinandergesetzt haben. Suche nach Sekundärwerken und Artikeln in Zeitschriften. Oftmals sind sie irgendwo online erhältlich (archive.org).
  3. Sammle Dissertationen, die über die Jahrzehnte entstanden sind. Einige wirst du nur in Bibliotheken oder über die Bibliothekare bekommen (die sie evtl. eingescannt haben).

Schätze sammeln

  1. Lege dir eine Ablage mit Zitaten an. Vergiss nicht die genaue Quellenangabe.
  2. Lege dir eine Ablage mit Ideen für Aufsätze an.
  3. Lege dir eine Liste mit interessanten Auslegungen von Bibelstellen an.
  4. Lege dir eine Liste mit umstrittenen Thesen/Aussagen an.

Schätze teilen

  1. Erzähle in der Familie, bei Freunden, in der Gemeinde von gewonnenen Schätzen.
  2. Blogge über Fundstücke.
  3. Verbinde dich weltweit mit Personen, welche das Werk ebenfalls lesen und schätzen (z. B. über Hashtags suchen).
  4. Triff Experten und interviewe sie. (Das kann auch zum Hobby werden.)
Ähnliche Beiträge