Aufsatz: Vom Langzeitschaden der Passivität

Passendes Buch:

Vor einiger Zeit habe ich einen Vortrag über unsere Rolle als Väter und den Langzeitschaden der Passivität gehalten (Audio Teil 1; Audio Teil 2).

In der GfC-Verbandszeitschrift erschien die Kurzfassung der Lektionen, die ich vom Leben Elis (1. Samuel 1-4) abgeleitet habe.

  1. Ich kann mich nicht aus meiner Verantwortung als Vater winden. Ich kann sie zwar verweigern, das entbindet mich jedoch nicht.
  2. Als Vater fälle ich laufend Urteile. Doch habe ich erst genau hingehört und nachgefragt?
  3. Wer nicht frühzeitig Unrecht bei den Kindern unterbindet, steht langfristig machtlos da.
  4. In Gefühlen baden ohne daraus folgende Handlungen führt zu dauernder Spannung.
  5. Gott schenke mir ein bussfertiges Herz, das Einsicht mit Umkehr verbindet.

Der Artikel: Der Langzeitschaden der Passivität.

Weiterführend: Wenn meine fünf Söhne erwachsen werden – 30 Entschlüsse eines Vaters

Ähnliche Beiträge