Buchbesprechungen: Sommerlektüre – 27 Bücher

Passendes Buch:

Teil III meiner Lektüre 2018 (nach 44 Bücher und 28 Bücher).

  1. Bryan Chapell. Christuszentriert predigen. Auszug der deutschen Übersetzung des preisgekrönten Buches über das Predigen.
  2. Mark Dever. Wachstum durch Jüngerschaft. Jüngerschaft: Auf der gemeinsamen Reise Christus nach und zu Christus hin.
  3. Winfried Böhm. Wörterbuch der Pädagogik. Kompakte Einträge zu Personen, Ländern, Konzepten und Begriffen der Pädagogik.
  4. Andreas Dück. Der Bundesgedanke der Bibel. Übersichtliche, sorgfältig ausgearbeitete Einführung in den biblisch bedeutsamen Gedanken des Bundes.
  5. Jean M. Twenge. Me, My Selfie and Me. Aufschlussreiches, sorgfältig ausgewertetes Datenmaterial zu den Geburtenjahrgängen 1995-2012.
  6. Stephen Westerholm. Angriff auf die Rechtfertigung. Auch wenn sich viele neu eingespurt haben: Zurück in den biblischen Text.
  7. Johner, Bürgi, Längle. Existential Leadership. Führen und entscheiden angesichts des Möglichen, in Beziehung(en), ethisch vertretbar, in Sinngemeinschaften.
  8. David Platt. Radical. Zu lesen mit Packungsbeilage: Radikaler Gehorsam.
  9. Thomas Schirrmacher. Der Römerbrief. Der Römerbrief für intensives Studium in Gruppen.
  10. Thomas Schreiner. The King in His Beauty. Die Entfaltung der biblischen Heilsgeschichte verfolgt durch die Bibelbücher.
  11. Leland Ryken. Bunyan's "The Pilgrim's Progress". Literarisch-geistlicher Begleiter für den christlichen Klassiker.
  12. Gordon, Campi. Architect of Reformation. Ein gelungener Sammelband zum Reformator Bullinger.
  13. R. C. Sproul. The Consequences of Ideas. Erstaunlich differenziert und anschaulich: 200 Seiten für den Einstieg in die Ideengeschichte.
  14. Jonathan Leeman. Gemeindemitgliedschaft. Schluss mit Konsumentenmentalität – es geht um Gottes Reich und Gottes Volk!
  15. Mark Dever. The Message of the New Testament. Botschaft und Beitrag jedes NT-Buchs: Ein erbaulicher Durchgang.
  16. Carson, Moo. Einleitung in das Neue Testament. Theologisch konservatives Standardwerk ohne Scheuklappen.
  17. Andreas Kostenberger. God, Marriage and Family. Ehe und Familie: Das biblische Fundament.
  18. Munro Price. Napoleon: Der Untergang. Diese furchtbare Sturheit hat ihn ruiniert.
  19. Peter Calvocoressi. World Politics, 1945-2000. Knappe, präzise Gesamtdarstellung neuster Geschichte.
  20. Peter Kreeft. Socrates Meets Kant. Nachvollziehbare Ausformulierung von Kants epistemologischer und ethischer Grundidee.
  21. Leland Ryken. Augustine’s Confessions. Ein neuer Zugang zu Augustins intellektueller Autobiografie
  22. Emidio Campi (Hg.) Heinrich Bullinger. Life – Thought – Influence. Eine Fülle von Aufsätzen, die in das Werk des unterschätzten Reformators einführen.
  23. Mohler, Dever. A Guide to Church Revitalization. Eine Kirchgemeinde wiederbeleben? Geht das?
  24. Jonathan Leeman (Hg.) Pastoral Burnout. Die beste Kur gegen pastorales Burnout ist Christus selbst!
  25. Albert Mohler. We Cannot Be Silent. Christen können und wollen nicht schweigen!
  26. Karl-Markus Gauss. Zwanzig Lewa oder tot. Ein Essayist und Literaturkritiker reist im ehemaligen Ostblock.
  27. Martha Gellhorn. Das Gesicht des Krieges. Kriegsberichte aus dem 20. Jahrhundert: Scharf, unerbittlich, zutreffend.
Ähnliche Beiträge