Ankündigung: 6. Josia-Konferenz “Durch die Wüste ins verheissene Land”

Die 6. Josiakonferenz "Durch die Wüste ins verheissene Land" steht Mitte September an. Fünf textauslegende Predigten zum Vierten Buch Mose sind geplant.

40 Jahre hatte das Volk Israel zur Strafe ihrer Rebellion gegen Gott in der Wüste verbracht. Diese Pilgerreise zwischen der  Sklaverei Ägyptens und dem Land, wo Milch und Honig fließen ist dabei mehr als ein interessanter alter Bericht. Die damaligen Ereignisse sind laut Paulus beispielhafte Bilder, uns zur Warnung aufgeschrieben (siehe 1. Korinther 10,11). Als Christen befinden auch wir uns auf dem Weg ins verheißene Land, müssen dabei in der Wüste aber so manches Hindernis und manche Herausforderung überwinden. Dies kann nur geschehen, wenn wir Gott im Blick behalten.

In einem Youtube-Clip erhältst du Einblicke in die Konferenz von 2017. Ich bin seit Jahren mit dem Netzwerk durch Freundschaften und intensive Kontakte verbunden. Ich freue mich sehr darüber, dass junge Menschen – und vor allem junge Männer – Hunger nach Gottes Wort haben.

Lies eine Reihe von Beiträgen aus früheren Jahren:

2018 werde ich erneut einen Workshop unter dem Titel "Leben in zwei Welten" gestalten. Die Ausschreibung:

Hanniel Strebel (* 1975), Betriebswirt und Theologe, glücklich verheiratet, fünf heranwachsende Jungs. Es wird ihm in seinen verschiedenen Rollen immer stärker bewusst, dass er in einer säkularen Welt lebt, die anders «konfiguriert» ist. Diese «Luft», die wir einatmen, prägt uns Christen stärker, als uns lieb ist. Deshalb ist es Spiel-entscheidend, diese säkulare Welt- und Lebenssicht von der christlichen unterscheiden zu lernen. Timothy Kellers Arbeit in New York war jahrzehntelang diesem Anliegen verpflichtet. In seinem Workshop wird Hanniel aus Kellers Werk Schlussfolgerungen ableiten, die uns dabei helfen, das Unterscheidungsvermögen zu schärfen.

Ähnliche Beiträge