Hanniel hirnt (103): 6 Impulse für den Vater, der mit seinen Kindern lernt

Passendes Buch:

Zum Auftakt des neuen Schuljahres gebe ich einige Gedanken zum Vater-Dasein weiter (Podcast, Dauer 20 Minuten). Sie entstanden aus einer angeregten Diskussion mit dem Vater einer Grossfamilie, der sich bewusst ist, dass die Bildung nicht im Schulzimmer beginnt und auch nicht dort endet.

  1. Die Grundhaltung des Vaters
    a) funktionaler Vorgesetzter auf Zeit
    b) vor Gott
    c) Mit-Lernender
  2. Die Lernmotivation des Vaters
    a) Interesse das eigene Fachgebiet zur Ehre Gottes weiterzuentwickeln
    b) Bewusstsein der eigenen Begrenzung und der Verzerrung durch die Sünde
    c) Begabung und Schwächen (welche die Stärken nicht korrumpieren sollten)
  3. Lernen findet überall und jederzeit statt.
    a) Anschauungsunterricht durch Gottes Schöpfung
    b) Dankbares Nutzen der menschlichen Entwicklungen (z. B. Medizin, Technologie)
    c) Von Gott zu-fallende Begegnungen
  4. Gott schenkt uns Bücher.
    a) Lebensgeschichten
    b) Fachbücher
    c) mit hilfreichen Illustrationen
    d) die eine Atmosphäre weitertragen und eine Weltsicht transportieren
  5. Lernen durch Lesen
    a) vorlesen (lassen)
    b) in der Originalsprache lesen, übersetzen (lassen)
    c) zusammenfassen (mündlich, schriftlich, zeichnen, theatral/vortragend)
    d) Frage-/Antwort-Korrelation
  6. Lernen durch sokratischen Dialog
    a) Denkvoraussetzungen herausarbeiten
    b) Motivation erkennen
    c) Konsequenzen ableiten
    d) Varianten entwickeln
Ähnliche Beiträge