Herman Bavinck

In meiner Dissertation habe ich mich eingehend mit dem niederländischen Theologen Herman Bavinck (1854-1921) beschäftigt. Ich bin überzeugt, dass sein Werk fürs 21. Jahrhundert aktuell ist. Im deutschen Sprachraum ist Bavinck kaum bekannt.

Eigene Bavinck-Publikationen

  1. Hanniel Strebel. Eine Theologie des Lernens. Systematisch-theologische Beiträge aus dem Werk von Herman Bavinck. VKW: Bonn, 2014.
  2. Herman Bavinck und die Theologie der Familie. Bekennende Kirche. Nr. 57.
  3. Herman Bavinck. Eine Einführung in sein Leben, seine Zeit und sein Werk. MBS Texte 182 (2014). Kurzfassung in Glauben und Denken heute 2/2014.
  4. Das Königreich Gottes und die Transformation der Welt.  In: Thomas Schirrmacher und Ron Kubsch (Hg.). Vergangenheit als Lernfeld. Kirchengeschichtsschreibung am Martin Bucer Seminar. VKW: Bonn, 2015. (297-308)
  5. Proposal for a Theological Prolegomena of Education: Lessons from Herman Bavinck’s Legacy. Theological Review of Theology. Vol. 39. No. 2. April 2015.

Rezensionen von Primär- und Sekundärliteratur

  1. Herman Bavinck. Bijbelsche (Psychologie aus christlicher Weltsicht) en Religieuze Psychologie (Einfluss der Sünde auf den Menschen).

  2. Herman Bavinck. General Biblical Principles and the Relevance of Concrete Mosaic Law for the Social Question Today (1891).

  3. Herman Bavinck. Christliche Weltanschauung. Teil I (Epistemologie), Teil II (Ethik)

  4. Herman Bavinck. Christelijke wetenschaap.

  5. Herman Bavinck, Common Grace.

  6. Herman Bavinck. Essays on Science, Society and Religion.

  7. Herman Bavinck. Hedendaagsche moraal.

  8. Herman Bavinck. Jack Vanden Bort (trans.) Herman Bavinck’s Foundations of Psychology.

  9. Herman Bavinck. Modernisme en orthodoxie.

  10. Herman Bavinck. Philosophy of Revelation. Teil I, Teil II

  11. Herman Bavinck. The Catholicity of the Christian Church.

  12. Herman Bavinck. The Christian Family.

  13. Herman Bavinck. The Sacrifice of Praise.

  14. Herman Bavinck. De wetenschap der H. Godgeleerdheid.

  15. Herman Bavinck. The World-Conquering Power of Faith. (folgt)

  16. Herman Bavinck. The Kingdom of God, the Highest Good.

  17. John Bolt. A Theological Analysis of Herman Bavinck’s Two Essays on the Imitatio Christi: Between Pietism and Modernism.

  18. John Bolt. Bavinck on the Christian Life.

  19. Herman Bavinck. Imitatio Christi (1885/86 und 1918).

Bavinck in englischer, niederländischer und deutscher Sprache

  • Bavincks Hauptwerk, die Reformierte Dogmatik (4 Bände, rd. 3000 Seiten), wird von manchen als beste reformierte Dogmatik des 20. Jahrhunderts angesehen. Seit einigen Jahren ist eine ausgezeichnete englische Übersetzung erhältlich. Bavinck entwickelte das Werk in den Jahrzehnten seiner Lehrtätigkeit in Kampen (1883-1902; Revision 1906-1911). Der Editor der Dogmatik, John Bolt, wird in Kürze ein Buch über "Bavinck über das christliche Leben" herausgeben.
  • Seit kurzem sind auch einige Spätschriften, sein Buch über die Familie, eines über Gottes Gnade  sowie die einbändige allgemein verständliche Dogmatik (1956 erschienen; antiquarisch) in englischer Sprache erhältlich.
  • Ron Gleason hat eine englische Biographie herausgebracht.
  • Eine niederländische Stiftung hat die vollständige Bibliographie verfügbar gemacht. Die meisten Werke stehen als Text online zur Verfügung.
  • Digitale niederländische Bibliothek mit einigen Scans von Bavinckwerken (niederländisch)

Übersicht über Sekundärquellen