Hanniel hirnt (117): Die Bibel in der Familie – drei Fallen

In einigen Tagen werde ich an einer Seelsorgekonferenz zum Thema „Die Bibel in der Familie“ sprechen. Ein Thema, das mich unheimlich herausfordert und demütigt. Wie oft habe ich schon darüber nachgedacht, wie wir als Familie noch mehr durch dieses Buch geprägt werden können!

Es bleibt Schauplatz meines persönlichen Kampfes, zunächst als Ehepaar darum zu ringen durch ihre Botschaft verändert zu werden und dann als Familie die täglichen Erlebnisse mit dem biblischen Wort zu verbinden.

In diesem Podcast (9 Minuten) spreche ich über drei Fallen: Die verfängliche Konsumentenbotschaft, dass Bibellesen „Spass machen“ müsse; den Vorwand Vorwand den Kampf nicht mehr aufzunehmen, wenn man zwischenzeitlich die Gewohnheiten fahren liess; die Delegation der Verantwortung an die Kirchgemeinde für die geistliche Ernährung.

Ähnliche Beiträge