Hanniel hirnt (174): Als ich an einem Altenheim vorbeiging

Passendes Buch:

Das sind keine revolutionären Gedanken, es sind oft verdrängte (Hörbeitrag, 8 Minuten).

  1. Wir sind ins Leben geworfen. Wir können uns nicht selbst “konfigurieren”.
  2. Wir sind endlich.
  3. Alles hat seine bestimmte Zeit.
  4. Tag für Tag säen wir aus ohne zu wissen, was gedeiht (Prediger 11,6).
  5. Wir befinden uns stets zwischen kollidierenden Pflichten.
  6. Wir sollen unsere Zeit auskaufen – nicht zu verwechseln mit Getriebensein.

Ich füge noch hinzu: Manche sagen mir, dass Papier geduldig sei. Ich hoffe, dass das Geschriebene “lebendig” wird.