Hanniel hirnt (204): Warum und worin mir zwei Frauen Ü70 Vorbild sind

Passendes Buch:

Christus ist unser ultimatives Vorbild in seinem Umgang mit Widerspruch und Leid sowie in seiner Opferbereitschaft (Epheser 5,1+2; 1. Petrus 2,21-25). Gleichzeitig sind geheiligte Menschen für andere Vorbild (siehe z. B. 1. Timotheus 4,12; Titus 2,7; 1. Thessalonicher 1,7).

Beim Nachdenken über zwei Frauen, die mir nicht nur punkto Alter, sondern Heiligung und Weisheit weit voraus sind, fallen mir folgende Merkmale ein:

  • selbstverständliche, innige Verbundenheit mit einer Ortsgemeinde
  • gleichermassen gesegnet single oder verheiratet
  • blicken auf Jesus und drehen sich nicht ständig um sich selbst
  • dienen anderen Menschen, besonders Benachteiligten
  • in der reichen Schweiz ebenso wie im Ausland
  • mit intensiver Leiderfahrung (die kein Selbstzweck war)
  • mit hohem Einfluss auf ihre Umgebung im Sinne des Nächsten
  • zuversichtlich das “tägliche Brot” nehmend und kämpfend (nicht passiv)
  • können Dinge annehmen, sich dienen lassen
  • setzen ihre Güter grosszügig ein, was mit täglicher Sparsamkeit verbunden ist
  • werden immer wieder mal ausgenützt
  • sind nicht von der direkten Reaktion der Umgebung abhängig; gedemütigt, ohne geknickt zu sein

Hier geht es zum Podcast (13 Minuten).