Vortrag: Heinrich Bullinger, Architekt der Reformation

Passendes Buch:

Ich habe wiederholt einzelne Ausschnitte aus Heinrich Bullingers Werk zitiert. Nun hatte ich in Aidlingen die Gelegenheit erstmals einen einführenden Vortrag zu meinem Lieblingsreformator zu halten (Mitschnitt, 70 Minuten). Kürzlich habe ich auf ein Dutzend Rezensionen hingewiesen.

Ich startete mit einem wunderschönen Zitat aus der Lehrpredigt, welche der Auslegung der Zehn Gebote vorangestellt ist.

Dann ging es um den Kontext des 16. Jahrhunderts und die Ereignisse, welche die damalige Zeit bewegt haben.

Ausgehend von der These, dass Bullinger eigenständig zur Reformation fand, erläuterte ich einige Jahreszahlen und dann Angaben zur immensen Produktivität der 44-jährigen Zeit als Antistes der Zürcher Kirche. Dies beinhaltete den Vorsitz von sechs Pfarrkapiteln mit 130 Pfarrern.

Von dort ging es zu verschiedenen Auszügen aus Briefen und anderen Werken.

Abgerundet wurde es durch sieben Lernpunkte.