Buchhinweis: Mir fehlt die Motivation!

Passendes Buch:

Durch Viktor bin ich auf die Übersetzung einer neuen Buchreihe aufmerksam geworden. In seiner Besprechung schreibt er:

Man weicht der Arbeit gewöhnlich mit Ausreden aus. Entweder mit dem Hinweis auf das Bedürfnis nach Ruhe oder darauf, dass die Arbeit Gefahren birgt. Embry arbeitet heraus, wie der Faule in den Sprüchen diese Ausreden für sich gebraucht und zieht den Schluss: „Die Ausreden des Faulen sind der Inbegriff dessen, dass er sich nur um sich selbst dreht, dass er andere ignoriert und Gott gegenüber ungehorsam ist.“ S. 35.

Dann zeigt er, dass diese Ausreden Konsequenzen haben, wie beispielsweise den Verlust von Freundschaften, unerledigte Aufgaben und Wünsche bis hin zu Armut und Tod. „Faulheit ist somit eine Sünde, die alle Lebensbereiche beherrscht und den Ungehorsam widerspiegelt. Sie ist ein Fluch, den wir über uns selbst und unsere Beziehungen bringen, der uns letztendlich umbringt.“ und: „Faulheit ist trügerisch – wie jede andere Sünde auch. Wir denken nie über ihre verheerenden Folgen nach. Sie bietet uns zwar Ruhe und Behaglichkeit, löst ihr Versprechen aber nicht ein.“ S. 36

… In vielen Situationen, in der man vor der Wahl steht, Dinge anzupacken oder sich der Faulheit hinzugeben, fallen mir die Inhalte des Buches ein. Fehlende Motivation kann ich nun als eine Sünde ansehen und wenn ich wieder von ihr übermannt werde, kann ich Buße tun und auf den schauen, dessen Herz immer seinem Gott diente: Jesus Christus. Er hat mich befreit, sodass ich jetzt ein Motiv zur Arbeit habe: Gott zu gefallen und dem Nächsten zum Wohl zu dienen.

Ein Blick auf die weiteren Titel, die folgen, sieht vielversprechend aus:

  • #1 Mir fehlt die Motivation
  • #2 Ich will mich verändern
  • #3 Er ist in Pornografie verstrickt
  • #4 Jemand, den ich liebe, hat Krebs
  • #5 Ich lebe mit einer tödlichen Krankheit
  • #6 Ich brauche eine Gemeinde
  • #7 Ich lebe im Streit
  • #8 Sie ist in Pornografie verstrickt
  • #9 Ich bin depressiv
  • #10 Jemand, den ich liebe, hat Alzheimer
  • #11 Mir platzt ständig der Kragen
  • #12 Mein Ehepartner war untreu
  • #13 Ich bin verschuldet
  • #14 Mein Leben ist mir zu schwer
  • #15 Meine Kinder schauen Pornografie
  • #16 Es fällt mir schwer, mich unterzuordnen
  • #17 Ich bin Sklave meines Kühlschranks
  • #18 Jemand, den ich liebe, wurde missbraucht
  • #19 Ich habe keine Ahnung von Dating
  • #20 Ich kann nicht vergeben
  • #21 Ich bin alleinstehende Mama
  • #22 Ich habe Brustkrebs
  • #23 Ich bin so einsam
  • #24 Mein Teenager fühlt sich zum gleichen Geschlecht hingezogen
  • #25 Ich schäme mich
  • #26 Mein Teenager ist rebellisch
  • #27 Mein Freund ist lebensmüde