Hanniel hirnt (278): Fromme Ignoranz

Passendes Buch:

«Ich kenne keine Bibelstelle, die uns zur ‘ideologiekritischen Ertüchtigung’ oder Medienkomeptenz anleitet.» Gefährlich-fromme Argumentationsfigur, behaupte ich. In diesem Podcast (13 Minuten) liefere ich eine kurze Begründung.

Wer so argumentiert, 

  1. vernachlässigt die Lehre der Schöpfung (er trennt letztlich die Gnade von der Natur)
  2. überschätzt und unterschätzt zugleich den Einfluss der Sünde, wenn er sich einerseits zurückzieht und sich andererseits in «frommer Ignoranz» übt
  3. klammert Lebensbereiche weitgehend von der Heiligung aus

Fromme Ignoranz weicht nur zu bald der Wucht der Überforderung. Die «offene Hintertür» wird zum «Einfallstor des Feindes». Der dreieinige Gott stellt Menschen durch seine Gnade wieder her. Als Erstlingsfrüchte ist unsere Wiederherstellung erst unvollständig, doch trotzdem sichtbar.

In meinem Grundsatzvortrag «Wie das Smartphone unser Leben verändert» (60+ Minuten) begründe ich, weshalb Christen Charakterführerschaft (im Sinne der Heiligung) übernehmen sollten. Wie sich das im Laufe eines Jahres durch das Etablieren neuer Gewohnheiten bemerkbar machen könnte, habe ich in meinem Ebook «Smartphone» beschrieben.