Sommerlektüre: Vorlesungshörbücher

Passendes Buch:

Seit 2015 poste ich Hinweise zur Sommerlektüre. Dieses Jahr weise ich auf eine Anzahl Vorlesungs-Hörbücher aus der Serie “The Great Courses” hin.

Die Veränderung:

Bedingt durch eine neue berufliche Situation suchte ich nach Wegen um mich “à jour” zu halten und meinen Geist durch neue Ideen zu fordern.

Es ist mir zur Zeit nicht möglich gleiche Mengen wie in Vorjahren zu lesen. Das Hören ist eine adäquate, wenn für mich auch nicht ganz gleichwertige Alternative.

Da ich selbst täglich berate und Ideen generiere, brauche ich regelmässigen “Nachschub”.

Mein Anliegen:

Ich erarbeite mir den Zugang zu einem Fachbereich. Die Schriften von Plato und Aristoteles zählen zu den zivilisatorischen Wurzeln des Westens.

Ich bearbeite die einzelnen Vorlesungen anhand des mitgelieferten Skripts nach, um wichtige Gedankengänge zu festigen.

Durch die Auseinandersetzung finde ich einen erleichterten Einstieg in die Originale. Ich beschaffte mir beispielsweise das Lesebuch zu Aristoteles sowie eine weitere Einführung.

Die Umsetzung:

Bei einem Transfer von A nach B oder einem Spaziergang nehme ich mir ein bis zwei Einheiten vor.

Bei wichtigen Stellen bleibe ich stehen und lasse meinen Blick in die Ferne schweifen.

Ich reguliere meine eigenen Erwartungen – vor allem dann, wenn ich durch Müdigkeit und Ablenkung nicht alles mitbekomme.

Der Ertrag:

Beim Lesen kann ich mir Dinge anstreichen, herauskopieren und in eine eigene Reihenfolge/Struktur bringen. Dies ist beim Hören nicht gleichermassen möglich. (Es sei denn, ich würde mir zukünftig kurze Hörzusammenfassungen per Audio erstellen.)

Danke der wochenlangen Beschäftigung ist mein Appetit gewachsen. Ich fühle mich mit der Zeit vertraut mit den Autoren, dem geschichtlichen Hintergrund und der Argumentationsweise.

Ich habe mir die Hauptwerke von Klassikern in Buchform angeschafft inkl. Lesebücher (z. B. aus der Fischer-Reihe; Diogenes).

Bisher angehört:

Plato’s Rebublic: Eines der wichtigsten Werke der Literatur; sauber unterschieden zwischen verschiedenen Deutungen und eigenem Standpunkt

The Ethics of Aristotle: Ebenfalls ein Schlüsselwerk; die zentralen Ideen werden gut herausgearbeitet; ich musste mich erst an Stil und Stimme gewöhnen

Plato, Socrates and the Dialogues: Einführung und Übersicht in die sokratischen Dialoge; Themen und Anliegen werden schlüssig herausgearbeitet

From Plato to Post-modernism: Understanding the Essence of Literature and the Role of the Author: Ungeheuer lebendig vorgetragen, didaktisch geschickt konstruiert, eine Vielzahl an Modellen vermittelnd

William Shakespeare: Comedies, Histories, and Tragedies: Senior vorgetragen, rhetorisch brillant; der Princeton-Professor war selbst sowohl Dramaturg wie auch Schauspieler; immer wieder bezieht er sich auf eigene Erlebnisse als Zuschauer