Jahresende (6): Mit der Bibel durchs Jahr

Passendes Buch:

Seit früher Jugend ist mir die Freude an der Bibel geweckt. Eben lese ich dieser Tage wieder die Geschichte Davids. Es ist wohl das 50. Mal in meinem Leben. Kann es sein, dass es noch immer «spannend» bleibt? So fragte mich mein Jüngster, als ich dies am Küchentisch erzählte. 

Auch in diesem Jahr habe ich mit Startpunkt Aidlingen im August eine neue Tour durch die Bibel gestartet. Dieses Mal habe ich eine Schlachter 2000-Grossdruckausgabe als Begleiter und Dokumentationsortgewählt. Da diese Bibel voluminös ist, lese ich unterwegs oft direkt vom Olive Tree Bible Study App. Von dort kann ich jederzeit auf die ESV Study Bible oder die NIV Study Bible zugreifen. Auch die beiden KommentarePreaching the Word oder Tyndale Commentary ziehe ich zu Rate.

Phasenweise lese ich den hebräischen und griechischen Text mit der englischen Übersetzung daneben. Die Youtube-Clips «Daily Dose of Hebrew» sind eine nahrhafte Ergänzung

Insgesamt bleibe ich bei meinem seit Jahren gepflegten extensiven Lesen. Das bedeutet, ich gehe in einem Jahr durch die gesamte Bibel. Je länger je mehr lege ich Verlangsamungen ein und studiere einzelne Abschnitte wie Johannes 1,1-18 oder Genesis 1-3 mehrere Male gründlich.

Wie ich es mit Markierungen halte, habe ich in mehreren Podcasts «Wie lese ich meine Bibel?» festgehalten.