Zum Tod der Mutter und zur Realität des Schulalltags

Meine Frau liest zur Zeit die Autobiografie von C. S. Lewis. Es ist spannend zu vergleichen, wer welche Stellen anstreicht. Lewis schrieb über den frühen Tod seiner Mutter:

Mit dem Tod meiner Mutter verschwand alles gefestigte Glück, alles Ruhige und Verlässliche aus meinem Leben. Spass, Vergnügen und viele Stiche der Freude sollte noch kommen; aber die alte Geborgenheit war dahin.

Und zur Realität seines Schulalltags, von der sein Vater keinen blassen Schimmer hatte:

Wenn die Eltern einer jeden Generation immer oder auch nur oft wüssten, was tatsächlich in den Schulen ihrer Söhne vor sich geht, sähe die Geschichte der Schulbildung anders aus.

Aus: C. S. Lewis. Überrascht von Freude. R. Brockhaus Verlag: Wuppertal und Zürich 2007. (32+42)

Ähnliche Beiträge