ADHS als Beziehungsstörung oder Störung der Motivation des Kindes

Ein Freund von mir schreibt aktuell an einer Publikation über AD(H)S. Nach einer kurzen Auslegeordnung über den Forschungsstand schreibt er:

Unter Betrachtung aller … wissenschaftlichen Daten fällt es schwer, die gängige Definition von AD(H)S aufrecht zu erhalten. Vielmehr sprechen renommierte säkulare Kinderärzte, klinische Forscher und Neurobiologen aus der ganzen Welt von einer Beziehungsstörung oder einer Störung der Motivation des Kindes.

Ist eine Störung der Motivation oder Beziehung tatsächlich bei den sogenannten AD(H)S-Kindern der Fall, besteht nämlich Hoffnung. Die christliche Botschaft ist auf die Wiederherstellung der Beziehung aufgebaut und beitet auch Wege der Heilung und Festigung der Beziehungen an.

Ähnliche Beiträge