Hasste Jesus Religion?

Es gibt Dinge, die hören sich gut an, fühlen sich gut an und liegen voll im Trend der Zeit. So machte in den USA jüngst ein Youtube-Film von sich reden. Die Kernbotschaft: Jesus hasst Religion. Kevin DeYoung hat nicht nur eine Kritik verfasst, er ist auch mit dem Verfasser in einen Dialog gekommen. Die Tatsache, dass bis dato 750 Kommentare hinterlassen und einige Zehntausend den Artikel als „empfehlenswert“ markiert haben, deutet auf die Aktualität des Themas hin.

Hasste Jesus Religion? Nein.

The only problem is, he didn’t. Jesus was a Jew. He went to services at the synagogue. He observed Jewish holy days. He did not come to abolish the Law or the Prophets, but to fulfill them (Matt. 5:17). He founded the church (Matt. 16:18). He established church discipline (Matt. 18:15-20). He instituted a ritual meal (Matt. 26:26-28). He told his disciples to baptize people and to teach others to obey everything he commanded (Matt. 28:19-20). He insisted that people believe in him and believe certain things about him (John 3:16-18; 8:24). If religion is characterized by doctrine, commands, rituals, and structure, then Jesus is not your go-to guy for hating religion.