E21 LiveBlog „500 Jahre Reformation“: Neun Merkmale einer gesunden Gemeinde

#10 Seminar: Die neun Merkmale einer gesunden Gemeinde (Mark Dever)

Die Kennzeichen der wahren Kirche

  • Universal, über alle Zeiten: Die eine, heilige, weltweite, apostolische Kirche.
  • Lokal gedacht: Die Reformatoren definierten zwei bzw. drei Kennzeichen (u. a. Augsburger Bekenntnis). Richtige Predigt des Wortes Gottes, richtiges Darreichen der Sakramente,  dazu Kirchenzucht (Bucer, Cranmer).

Unter diesen wahren Gemeinden: Was zeichnet gesunde Gemeinden aus?

  1. Auslegendes Predigen: Die Hauptaussage des Bibeltexts ist die Hauptaussage der Predigt (z. B. Röm 10,17). Gottes Wort fügt Menschen zu Gottes Volk hinzu, nicht: Gottes Volk schuf Gottes Wort.
  2. Biblische Theologie: Ist es wahr, ausgewogen? Entspricht es dem Gesamtcharakter der Schrift? Werden die Grundlehren wie Sünde und Gnade richtig gelehrt?
  3. Biblisches Verständnis des Evangeliums: Gott, Mensch, Christus, Antwort. Menschen können ohne es genau erklären zu können gerettet werden. Doch sie werden durch das Evangelium, das klar benannt werden kann, gerettet.
  4. Ein biblisches Verständnis von Bekehrung: Busse ist ein Geschenk Gottes. „Werde gerettet.“ Statt: „Entscheide dich.“ Dieser Sprachwechsel ist signifikant.
  5. Ein biblisches Verständnis von Evangelisation: Wir können frei die Botschaft des Evangeliums verkündigen. Wir können jedoch keine Entscheidung herbeiführen. Vorsicht vor Manipulation!
  6. Biblisches Verständnis von Gemeindemitglied: Fordere die Menschen auf, sich verbindlich zur Ortsgemeinde zu bekennen. Die ontologische Mitgliedschaft besteht natürlich unabhängig davon.
  7. Biblisches Verständnis von Gemeindezucht: Wir führen sie zum Wohl des Einzelnen und der gesamten Gemeinde aus.
  8. Geistliches Wachstum/Jüngerschaft
  9. Biblische Ältestenschaft

(Nach dem gleichnamigen Buch "Neun Merkmale einer gesunden Gemeinde".)