Kolumne: 25 Ideen, die mich steuern

Passendes Buch:

Was sind Kernideen, die das tägliche Leben und die Ressourcen Kraft, Zeit und Geld stark mitsteuern? Ich habe sie nach dem Prinzip "säkular, mit frommem Zuckerguss verziert" formuliert.

Gott

  • Ist im Alltag unbeteiligt. Ich muss mich selbst durchschlagen.
  • Erfüllt die Funktion eines Therapeuten. Er hat dafür zu sorgen, dass ich nicht gestört werde und immer mehr habe.
  • Steht über der Moral. Ich entscheide darüber, was ich für richtig und falsch befinde.
  • Ist nicht zornig. Am Ende siegt die Liebe.

Der Mensch

  • Prägt die Kategorien der Wirklichkeit.
  • Bleibt immer jung.
  • Darf nichts verpassen (carpe diem).
  • Muss stets anderen gefallen.

Der Partner

  • Muss mich emotional zufriedenstellen.
  • Ist mit mir auf Zusehen hin verbunden.

Die Kinder

  • Schiebe ich möglichst schnell ab, um meine Projekte weiterzuverfolgen.
  • Lernen die 20‘000 Stunden in Schule und Ausbildung.
  • Muss ich zufriedenstellen, indem ich ihnen was biete.

Die Arbeit

  • Muss stets Spass machen.
  • Ist funktional, um mir die Annehmlichkeiten des Lebens zu ermöglichen.
  • Funktioniert nach dem Prinzip „ich tue, was andere sehen“ (und das andere lasse ich).
  • Ist eigentlich sinnlos, ich kann nichts bewirken.

Die Freizeit

  • Gehört mir.
  • Ist da, um mich zu betäuben/zu kompensieren.
  • Dient dafür, dass ich vor anderen prahlen kann.
  • Bietet die Gelegenheit, dass andere mich wahrnehmen.

Die Kirche

  • Ist prinzipiell fakultativ.
  • Besuche ich dann, wenn sie ins Programm passt.
  • Ist für die Seelenmassage zuständig.
  • Wähle ich mir nach meinen Kriterien aus.
Ähnliche Beiträge