Meine Lektüre 2011 (Teil IV): Lebensbilder

Immer wieder beschäftigen mich Lebensbilder von Menschen. Ich habe mich dieses Jahr mit Jonathan Edwards (Biographie von Ian H. Murray) und George Whitefield (Biographie von Benedikt Peters) beschäftigt. Beide sind auch online abrufbar. Diese beiden Männer haben Spuren in meinem Denken und Leben hinterlassen. Auch die neu erschienene Biographie über Herman Bavinck nahm ich mehrmals hervor. Die Biografie über Martin Lloyd-Jones, geschrieben von dessen Enkel Christopher Catherwood, las ich in einem Zug; einige Passagen bleiben unvergessen. In meinem Gestell lachen mir einige weitere Bände entgegen: Die Autobiographie von G. K. Chesterton; eine über Heinrich Bullinger (von Blanke/Leuschner). Und dann habe ich mir die vom verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs vorgenommen.

Ähnliche Beiträge