Die Rückkehr in die Familie (3): Mono oder Stereo?

Eines wurde mir Minuten nach meiner ersehnten Rückkehr in den Familienkreis klar: Das Tempo ist hoch, und die Anliegen und Fragen kommen oft „Stereo“, das heisst zur gleichen Zeit. In der Vergangenheit hatte ich zumindest den Anspruch, die parallelen Anliegen zu speichern und so schnell wie möglich abzuarbeiten. Ich merkte, dass dies – zumindest in der nächsten Zeit – nicht mehr drin liegen wird. Ich hatte zwischen zwei Optionen zu entscheiden: Entweder auf den „Überdrehmodus“ schalten, das heisst Verschleiss, oder mich bewusst auf ein Anliegen pro Zeit zu konzentrieren. Das bedeutet, dass das nächste vom Gegenüber neu angebracht, später platziert oder – vergessen wird. So sass ich inmitten der Kinderschar und freute mich über allen Eifer, den sie zu Tage gelegt hatten. Kinderzeichnungen, Neuanschaffungen, Geschriebenes zeigten sie mir. Sogar ein Theater wurde aufgeführt – mit Beleuchtung, Mischpult, Bühne und einem eigens für den müden Papi geschaffenen Bett.