Buben zur Selbständigkeit anleiten (6): Die Lehr-Momente beim Schopf packen

Im Alltag mit Kindern gibt es einige wichtige Momente, um die ich froh bin.

  • Ein Konflikt unter den Geschwistern ist eskaliert und hat sich wieder beruhigt.
  • Ein Sohn macht ein bekümmertes Gesicht.
  • Abends oder morgens taucht ein Sohn auf und erzählt etwas Persönliches.
  • Stolz präsentiert mir ein Sohn seine Arbeit – sein Schulheft, seine Zeichnung, seine Handarbeit, sein Lego-Werk.
  • Einer meiner Jungs müht sich ab und gibt entnervt auf.
  • Jemand kommt von einem Ausflug zurück, den er (alleine) unternommen hat.

Solche Augenblicke suche ich nach Möglichkeit für Gespräch und persönlichen Austausch zu nützen. Ich lerne das Kind (und mich indirekt auch) besser kennen. Ich kann Fragen stellen. Ruhig zuhören. Nachfragen. Ein Alternativszenario entwickeln. Beten. Später darauf zurückkommen.

Ich stimme Crystal Paine zu: Sei präsent im Leben deiner Kinder, es ist eines der kostbarsten Geschenke, die du ihnen machen kannst.

Ähnliche Beiträge