Wenn Vater und Sohn zusammen lernen (23): Die eigenen Lernerlebnisse weitergeben

Ich war übers Wochenende weg gewesen. Am Montagmorgen kommen die Buben zu mir, um zusammen zu lernen. Erst setze ich mich mit ihnen hin und erzählte vom Wochenende: Ich schilderte meine Eindrücke, beschrieb die Menschen, die ich getroffen hatte, fasste einige diskutierte Inhalte zusammen. Wir bleiben beim Thema „Faulheit“ hängen und diskutieren, warum manche Menschen faul sind. Wir dachten auch über das Gegenteil nach: Wenn die Arbeit und die eigene Leistung zum Götzen wird. Die Buben wurden zusehends munterer und stiegen nachher motiviert in den Arbeitstag ein. Sie wollten nicht faul sein!