Input: Der Kreis der christlichen Lehre

In einer Zeit, in der jeglicher Orientierungspunkt ausserhalb des Individuums fehlt, ist es wichtig, den Inhalt der christlichen Lehre darzustellen. Francis Schaeffer tat dies im Aufsatz „Some Absolute Limits“ (in: The Church Before the Watching World, The Complete Works of Francis A. Schaeffer, Crossway: Wheaton, 1982, Vol. 4, S. 165-179).

Der christliche Glaube verfügt über einen klar umrissenen Inhalt. Dieser ist keinem einzelnen Punkt oder einer eng geführten Linie, sondern einem Kreis zu vergleichen. Innerhalb dieses Kreises gibt es Bewegungsfreiheit und somit auch unterschiedliche Positionen. Wer jedoch die Trennlinie dieses Kreises überschreitet, verlässt den orthodoxen christlichen Glaubens.

Schaeffer unterscheidet zwischen Aspekten, die vor und nach dem Sündenfall gleich geblieben sind, und solchen, die erst nach dem Sündenfall Realität geworden sind. Bei jedem Punkt existieren nach zwei Seiten hin „Klippen“. Es handelt sich nicht um eine abschliessende Aufzählung.

Intrinsische Aspekte der christlichen Lehre (wahr vor und nach dem Sündenfall)
A Gott und Bedeutung
Gott existiert, und er ist unabhängig von seiner Schöpfung. Der Mensch hat Bedeutung.
B Zufall und Geschichte
Gott schuf aus dem Nichts heraus. Was von ihm geschaffen ist, hat   reelle, objektive Existenz. Geschichte hat Bedeutung. Menschen beeinflussen durch ihre Wahl   Geschichte.
C Einheit und Vielfalt
Die Personen der Dreieinheit müssen auseinander gehalten werden. Es herrscht absolute Einheit.
D Heiligkeit und Liebe
Heiligkeit ist Teil von Gottes Charakter. Wahre Heiligkeit bringt   wahre Liebe in Lehre und Leben hervor. Liebe ist Teil von Gottes Charakter. Wahre Liebe bringt wahre   Heiligkeit in Lehre und Leben hervor.
Durch den Sündenfall bedingte Aspekte der christlichen Lehre
E Objektivität und Subjektivität der Geschichte
Der Sündenfall wie auch Christi Tod und Auferstehung sind historisch,   in Raum und Zeit geschehen (brute facts). Diese Fakten sind nicht nur blosse Dogmen oder Lehren, sondern für   die Gegenwart bedeutsam.
F Rechtfertigung und Heiligung
Rechtfertigung ist einmaliger Akt. Ohne sie gibt es kein christliches   Leben. Heiligung ist ein Prozess. Oftmals wird erst durch eine oder mehrere   Krisen das Streben danach ausgelöst.
G Absolutes Wahr und Falsch
Es gibt absolute Wahrheit. Niemand von uns denkt vollständig konsistent.
Ähnliche Beiträge