Publikation: Francis Schaeffer für eine neue Generation

schaeffer_cover__1Hanniel Strebel. Francis Schaeffer für eine neue Generation. Folgen-Verlag: Langerwehe, 2017.

1960 stand sein Name auf dem Titelblatt der führenden US-amerikanischen Zeitschrift „Time“. Tausende von jungen Menschen pilgerten aus der ganzen Welt in ein malerisches Bergdorf in den Schweizer Alpen, getrieben von der Frage nach der Sinnhaftigkeit ihres Lebens. Dort diskutierten sie, ausgehend von der modernen Kultur, brennende Fragen der Zeit. "L'abri", zu Deutsch die „Zuflucht“, wurde für manch Gestrandeten aus frommen und säkularen Kreisen zu einem Ort der Neuorientierung. Schaeffer wird nicht umsonst „Evangelist der Intellektuellen“ genannt. Seine einprägsamen Modelle und originellen Formulierungen entwickelte er in unzähligen Gesprächen. Überhaupt besteht seine wesentliche Hinterlassenschaft weniger in seinen rund 20 Büchern, als viel mehr in Begegnungen, die Menschen lebenslang verändert haben. Ich gehöre selbst zu einer Generation, die Schaeffer durch die Bücher kennt. Ich meine: Schaeffer sollte dringend den Millenials bekannt gemacht werden. Hier ist mein bescheidener Versuch dazu.

Die Begegnung mit Schaeffer war übrigens ein wesentlicher Anstoss für dieses Blog. Also: Lesen, verdauen, weitererzählen, zu den Büchern greifen, Gott um Weisheit für die Multiplikation bitten!

Ähnliche Beiträge