Buchbesprechungen: 10 Werke zum Islam

Viele sind (zu) oberflächlich informiert über den Islam. Es gibt genügend Lesestoff. Hier geht es zu 10 Besprechungen:

Nabeel Qureshi. Allah gesucht – Jesus gefunden: Eine außergewöhnliche Biografie. Wie ein pakistanisches Einwandererkind von Vorzeige-Muslimen über die Untersuchung von Christentum und Islam zum Glauben fand.

Nabeel Qureshi. Answering Jihad: A Better Way Forward. Jihad: Antworten auf drängende Fragen.

Peter Kreeft. Between Allah & Jesus: What Christians Can Learn from Muslims. Muslime und Christen im sokratischen Dialog.

Vishal Mangalwadi. Die offene Wunde des Islam. Kraft des Kreuzes statt Kraft des Schwertes.

Ahmad Mansour. Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen. Islamische Radikalisierung im Westen: Ursachen, Beispiele, gesellschaftliche Lösungsansätze.

Bat Ye'Or. Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag – 7. bis 20. Jahrhundert. Sauber erarbeitetes historisches Standardwerk.

Bat Ye'Or. Europe, Globalization, and the Coming of the Universal Caliphate. Steigender, systematischer Einfluss des Islam in Europa – und die Fussangel des kulturellen Relativismus.

Mark Durie. The Third Choice: Islam, Dhimmitude and Freedom. Exzellente, faire Abhandlung über den Umgang von Ungläubigen im Islam.

Sabatina James. Sterben sollst du für dein Glück: Gefangen zwischen zwei Welten. Wenn Islam und Säkularismus aufeinander treffen.

Hamed Abdel-Samad. Der Untergang der islamischen Welt: Eine Prognose. Kulturelles und zivilisatorisches Konto überzogen: Eine persönliche Einschätzung der Zukunft des Islams.

Ähnliche Beiträge