Buchhinweis: Kommentar zu Pascals Pensées

In seiner editierten und ausführlich kommentierten Edition von Pascals "Gedanken über die Religion" (Pensées) selektiert Peter Kreeft 203 der 993 orginialen Fragmente.

Er baut seinen Kommentar auf folgende Gliederung auf:

  1. Problem: Elend, Eitelkeit, Ungerechtigkeit, Irrationalismus, Entfremdung, Tod, Sünde, Selbstsucht
  2. Zwei populäre Pseudo-Lösungen: Zerstreuung und Gleichgültigkeit
  3. Der Weg zur wirklichen Lösung: Der Weg des Herzens
  4. Hinweise auf dem Weg
  5. Die Entscheidung (Wette)
  6. Das Ende, die Lösung: Christus selbst

Kreeft empfiehlt folgende neun längeren Fragmente als Einführung in die Grundgedanken des Werkes:

  1. Größe und Elend des Menschen (Nr. 149 Krailsheimer Zählung; 430 Brunschvicg)
  2. Dogmatismus und Skeptizismus (Nr. 131 K; 434 B)
  3. Missverhältnis (disproportion) des Menschen (Nr. 199 K; 72 B)
  4. Selbstliebe (Nr. 981 K; 100 B)
  5. Ablenkung (Nr. 136 K; 139 B)
  6. Gleichgültigkeit (Nr. 427 K; 194 B)
  7. Die Wette (Nr. 418 K; 233 B)
  8. Die zwei grundlegenden Wahrheiten (Nr. 449 K; 556 B)
  9. Das Geheimnis von Jesus (Nr. 919 K; 553 B)

Ich empfehle die englische Ausgabe zum Kauf und zum langsamen, reflektierenden Lesen! Die deutsche Ausgabe gibt es in einer Edition aus dem 19. Jahrhundert auf zeno.org. Zum Kauf empfiehlt sich die reclam-Ausgabe.

Ähnliche Beiträge