10 Hinweise … für schlechten Fernunterricht

Passendes Buch:

Alleine vor dem Gerät lernen? Die fehlende physische Präsenz verlockt zur Inkonsequenz; das heisst natürlich nicht, dass dies im Präsenzunterricht grundsätzlich anders wäre.

Vorher

  • Ich verschlafe den Anfang (einmal, dann immer öfter).
  • Ich beginne erst gar nicht; der Entschluss wird jeweils kurz vorher gefasst.
  • Ich warte mal ab, was mir da geboten wird und urteile dann, ob mir dies passen wird.
  • Ich vertage es.

Während

  • (Klassiker) Ich lenke mich mit Clips und Fotos aus den sozialen Netzwerken ab.
  • (Klassiker) Ich frage schnell die Kollegen, was sie machen.
  • Ich suche wahllos online, ob ich irgendetwas finde.
  • Ich übernehme etwas eins zu eins aus dem Netz.
  • Ich überfliege den Auftrag flüchtig.
  • Ich sehe vorzeitig die Lösung ein.

Nachher

  • Ich lasse es bei einem Mal bewenden, anstatt genügend zu wiederholen.
  • Schwierige Stellen greife ich nicht nochmals auf.
  • Ich gebe mich innerlich damit zufrieden, dass ich nur einen Bruchteil erledigt habe.