Re-Reading: Kein neutraler Boden für das Denken

Passendes Buch:

John M. Frame. A History of Western Philosophy and Theology. S. 129.

Hier habe ich eine ausführliche Buchbesprechung zum wichtigen Werk “A History of Western Philosophy and Theology” veröffentlicht.


Der Haupttext ist knapp 600 Seiten lang und bleibt damit überblickbar. Im ersten Kapitel legt Frame die Grundlage einer christlichen Philosophie, auf die er im Folgenden immer wieder zurückgreift. Dann schreitet Frame in schnellen Schritten, beginnend mit den griechischen Philosophen, bis in die Moderne. Über 200 Seiten (!) sind dem 20. Jahrhundert gewidmet, was beweist, dass Frame nicht in einer vergangenen Epoche hängenbleibt.  Jedes Kapitel schliesst – für den Kenner von Frames‘ Werken gewohnt – mit Glossar, wiederholenden Fragen, Hinweisen zur Primär- und Sekundärliteratur (umfangreiche Online-Verweise eingeschlossen) sowie Links zu wichtigen Zitatsammlungen.

Wie es ein anderer Rezensent ausgedrückt hat: Es handelt sich um ein massives, aber zugängliches und verständliches Buch.

Ich empfehle zudem die 40 Vorlesungen von Frame, die kostenlos auf iTunes eingestellt sind.