Rezensionen

Schreiben zu Geschriebenem

Ausführlicher Rückblick zum Projekt 500 Rezensionen: "Es ist mir ein Rätsel, wie man so viele Bücher lesen kann"

Seit einigen Jahren drängt es mich, über Bücher etwas zu schreiben. Das kann ganz verschiedene Formen annehmen:

  1. Empfehlung (200 – 300 Worte)
  2. Analytische Kurzbilanz (ca. 500 Worte)
  3. Ausführlichere Beschäftigung, in der Regel mit Zitaten (ca. 1000 Worte)
  4. Buch-Essay (1500 – 2000 Worte)

Amazon-Bibliothek

Hier geht es zu meiner Bibliothek auf Amazon.

2018 rezensiert

  1. Bryan Chapell. Christuszentriert predigen. Auszug der deutschen Übersetzung des preisgekrönten Buches über das Predigen.
  2. Mark Dever. Wachstum durch Jüngerschaft. Jüngerschaft: Auf der gemeinsamen Reise Christus nach und zu Christus hin.
  3. Winfried Böhm. Wörterbuch der Pädagogik. Kompakte Einträge zu Personen, Ländern, Konzepten und Begriffen der Pädagogik.
  4. Andreas Dück. Der Bundesgedanke der Bibel. Übersichtliche, sorgfältig ausgearbeitete Einführung in den biblisch bedeutsamen Gedanken des Bundes.
  5. Jean M. Twenge. Me, My Selfie and Me. Aufschlussreiches, sorgfältig ausgewertetes Datenmaterial zu den Geburtenjahrgängen 1995-2012.
  6. Stephen Westerholm. Angriff auf die Rechtfertigung. Auch wenn sich viele neu eingespurt haben: Zurück in den biblischen Text.
  7. Johner, Bürgi, Längle. Existential Leadership. Führen und entscheiden angesichts des Möglichen, in Beziehung(en), ethisch vertretbar, in Sinngemeinschaften.
  8. David Platt. Radical. Zu lesen mit Packungsbeilage: Radikaler Gehorsam.
  9. Thomas Schirrmacher. Der Römerbrief. Der Römerbrief für intensives Studium in Gruppen.
  10. Thomas Schreiner. The King in His Beauty. Die Entfaltung der biblischen Heilsgeschichte verfolgt durch die Bibelbücher.
  11. Leland Ryken. Bunyan's "The Pilgrim's Progress". Literarisch-geistlicher Begleiter für den christlichen Klassiker.
  12. Gordon, Campi. Architect of Reformation. Ein gelungener Sammelband zum Reformator Bullinger.
  13. R. C. Sproul. The Consequences of Ideas. Erstaunlich differenziert und anschaulich: 200 Seiten für den Einstieg in die Ideengeschichte.
  14. Jonathan Leeman. Gemeindemitgliedschaft. Schluss mit Konsumentenmentalität – es geht um Gottes Reich und Gottes Volk!
  15. Mark Dever. The Message of the New Testament. Botschaft und Beitrag jedes NT-Buchs: Ein erbaulicher Durchgang.
  16. Carson, Moo. Einleitung in das Neue Testament. Theologisch konservatives Standardwerk ohne Scheuklappen.
  17. Andreas Kostenberger. God, Marriage and Family. Ehe und Familie: Das biblische Fundament.
  18. Munro Price. Napoleon: Der Untergang. Diese furchtbare Sturheit hat ihn ruiniert.
  19. Peter Calvocoressi. World Politics, 1945-2000. Knappe, präzise Gesamtdarstellung neuster Geschichte.
  20. Peter Kreeft. Socrates Meets Kant. Nachvollziehbare Ausformulierung von Kants epistemologischer und ethischer Grundidee.
  21. Leland Ryken. Augustine’s Confessions. Ein neuer Zugang zu Augustins intellektueller Autobiografie
  22. Emidio Campi (Hg.) Heinrich Bullinger. Life – Thought – Influence. Eine Fülle von Aufsätzen, die in das Werk des unterschätzten Reformators einführen.
  23. Mohler, Dever. A Guide to Church Revitalization. Eine Kirchgemeinde wiederbeleben? Geht das?
  24. Jonathan Leeman (Hg.) Pastoral Burnout. Die beste Kur gegen pastorales Burnout ist Christus selbst!
  25. Albert Mohler. We Cannot Be Silent. Christen können und wollen nicht schweigen!
  26. Karl-Markus Gauss. Zwanzig Lewa oder tot. Ein Essayist und Literaturkritiker reist im ehemaligen Ostblock.
  27. Martha Gellhorn. Das Gesicht des Krieges. Kriegsberichte aus dem 20. Jahrhundert: Scharf, unerbittlich, zutreffend.
  28. Winston Churchill. Memoiren. Der Eiserne Vorhang. Bd. 6/2. Januar bis Juli 1945. Sorgen um die grossen Fragezeichen der Zukunft bedrückten mein Herz.
  29. Jeffrey P. Greenman. Understanding Jacques Ellul. Präzise, dichte Einführung in das Gesamtwerk des berühmten Technologiekritikers.
  30. Claus Koch. 1968: Drei Generationen – eine Geschichte. Ehrliche, pointierte Schilderung eines ehemaligen 68er.
  31. Karl. Barth. Die Theologie Calvins 1922. Barths erste Vorlesung im akademischen Betrieb.
  32. David Powlison. God’s Grace in Your Suffering. Gottes liebevoller Langzeitplan der Veränderung und Zurüstung.
  33. Andreas Guski. Dostoijewski. Eine dichtes Geflecht aus biografischen, literarischen und zeitgeschichtlichen Einblicken.
  34. Scott Sauls. From Weakness to Strength. Fürchte Gott, dann hast du nichts mehr zu befürchten!
  35. Ron Kubsch. Der neue Paulus: Handreichung zur „Neuen Paulusperspektive“.  50 Seiten NTW als Antithese für 1600.
  36. Arthur F. Holmes. The Idea of the Christian College. Persönlichkeitsbildung als Denk- und Lebenshaltung: Die Hauptaufgabe christlicher Bildung.
  37. Robert Letham. The Holy Trinity: In Scripture, History, Theology, and Worship. Magistraler Wurf zum fundamentalen Topos der Systematischen Theologie.
  38. Christopher Clark. Preussen. Aufstieg und Niedergang 1600 bis 1947. Deutschland war nicht die Erfüllung Preußens, sondern sein Verderben.
  39. Joe Rigney. Live like a Narnian. Narnia als Inspiration und Anleitung für Jüngerschaft.
  40. Os Guinness. Impossible People: Christian Courage and the Struggle for the Soul of Civilization. Christen als unbestechliche Zeugen in einer Schnittblumen-Kultur.
  41. Os Guinness. A Free People's Suicide: Sustainable Freedom and the American Future. Eine Vision für die Erhaltung und Wiedergewinnung der Freiheit für Amerika (und für den Westen).
  42. Owen Strachan. Douglas Sweeney. The Essential Jonathan Edwards: An Introduction to the Life and Teaching of America's Greatest Theologian. Der beste Start für das Studium von Jonathan Edwards.
  43. Joe Rigney. Lewis on the Christian Life. Systematisch-praktische Analyse von Lewis' Gesamtwerk.
  44. Ronen Bergman. Der Schattenkrieg: Israel und die geheimen Tötungskommandos des Mossad. Über 700 Seiten nüchterne Reportage, basierend auf zahlreichen Interviews.
  45. Charles Taylor. Ein säkulares Zeitalter. Unentbehrlicher Wälzer zur Säkularisation: Gott ist tot. Es lebe der Glaube.
  46. Joakim Garff. Sören Kierkegaard: Biografie. Eine Biografie, die Kierkegaard einhaucht: Literarisches Festmahl mit biografisch-zeitgeschichtlichem Kitt.
  47. Jason Meyer. Lloyd-Jones on the Christian Life. Lehre und Leben sind wie Öl und Feuer, nicht wie Öl und Wasser.
  48. David Brooks. Charakter: Die Kunst, Haltung zu zeigen. Wenn Tugendethik wieder auflebt.
  49. Heinz Scheible. Melanchthon: Vermittler der Reformation. Umfassende Gelehrsamkeit und eindrückliche Vernetzung: Der zweite Wittenberger.
  50. Peter Opitz. Heinrich Bullinger als Theologe. Für theologische Schätzesammler: Sorgfältige Studie zum Hauptwerk Bullingers.
  51. Michael Horton. Christless Christianity. Guter Rat statt Gute Nachricht: Das therapeutische Evangelium.
  52. Gareth Stedman Jones. Karl Marx: Greatness and Illusion. 200 Jahre Marx: Ein monumentales Portrait, eingebettet in Zeit- und Ideengeschichte.
  53. Michael Reeves. Spurgeon on the Christian Life. Jede Lehre findet ihren Platz im Orbit um Christus.
  54. Donald T. Williams. Deeper Magic. Wichtiges Sekundärwerk zu C. S. Lewis, das die theologische Seite abdeckt.
  55. Randy Alcorn. Happiness. Eine 500-seitige Theologie des Glücks, welche die eigene Seele nährt
  56. Karl Jaspers. Augustin.
  57. Susan Schaeffer Macauley. For the Family's Sake: The Value of Home in Everyone's Life.
  58. Louis Markos. Atheism on Trial: Refuting the Modern Arguments Against God.
  59. Paul Johnson. Churchill.
  60. Gary Dorrien. Kantian Reason and Hegelian Spirit: The Idealistic Logic of Modern Theology.
  61. Christina von Hodenberg. Das andere Achtundsechzig: Gesellschaftsgeschichte einer Revolte.
  62. Uwe Holmer. Der Mann, bei dem Honecker wohnte.
  63. Hans Brandenburg. Gott begegnete mir. Band 1: Von Riga bis Lübeck.
  64. Winston S. Churchill. Churchill Memoiren: Band 1/1: Von Krieg zu Krieg. 1919 bis 3. September 1939.
  65. R. C. Sproul. Die Heiligkeit Gottes.
  66. Brett McCracken. Uncomfortable: The Awkward and Essential Challenge of Christian Community.
  67. Saida Keller-Mesahli. Islamistische Drehscheibe Schweiz: Ein Blick hinter die Kulissen der Moschee.
  68. C. Jeffrey Robinson. Colin Hansen. (Ed.) 15 Things Seminary Couldn't Teach Me.
  69. Donald A. Carson. Ach, Herr, wie lange noch?: Gedanken über das Leiden und andere Nöte.
  70. Randy Alcorn. Warum lässt Gott das Leid zu?: Glaube zwischen Gut und Böse.
  71. Edith Schaeffer. Nie tiefer als in GOTTES Hand.
  72. Nick Littlehales. Sleep: Schlafen wie die Profis.
  73. Edith Schaeffer. Der Erste und der Letzte. Heilsgeschichte aus der Vogelperspektive.
  74. Edith Schaeffer. Dear family: The L'Abri family letters, 1961-1986.
  75. Edith Schaeffer. Mit Phantasie und Liebe. Von der Kunst, den Alltag zu verschönern.
  76. N. Wilson. Charles Darwin: Victorian Mythmaker.
  77. David Powlison. Making All Things New: Restoring Joy to the Sexually Broken.
  78. Emidio Campi (Hg.) Die schweizerische Reformation: Ein Handbuch.
  79. David Powlison. How Does Sanctification Work?
  80. John Bunyan. Die Pilgerreise.
  81. Timothy Keller. Predigen: Damit Gottes Wort Menschen erreicht.
  82. Nancy Pearcey. Love Thy Body: Answering Hard Questions about Life and Sexuality.
  83. David Murray. Reset: Living a Grace-Paced Life in a Burnout Culture.
  84. Peter Kreeft. Summa Philosophica.
  85. H. A. Irsonide. Die Brüderbewegung – Ein historischer Abriss.
  86. Günter Rohrmoser. Christliche Dekadenz in unserer Zeit: Plädoyer für die christliche Vernunft.
  87. Seth Godin. Tribes: We need you to lead us.
  88. Greek-English Parallel New Testament ebook: NA28-ESV.
  89. Johannes Calvin. The Complete Biblical Commentary Collection of John Calvin.
  90. Susanne Garsoffky. Britta Sembach. Der tiefe Riss: Wie Politik und Wirtschaft Eltern und Kinderlose gegeneinander ausspielen.
  91. Jon Savage. Teenage: Die Erfindung der Jugend (1875-1945).
  92. Craig G. Bartholomew. Contours of the Kuyperian Tradition: A Systematic Introduction.
  93. Jan Tischhauer. Unter Linken: Von einem, der aus Versehen konservativ wurde.
  94. Herman Giesecke. Pädagogische Illusionen: Lehren aus 30 Jahren Bildungspolitik.
  95. Manfred Hildermeier. Geschichte der Sowjetunion 1917-1991: Entstehung und Niedergang des ersten sozialistischen Staates.
  96. Hans-Joachim Maaz. Das falsche Leben: Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft.
  97. Hannah Arendt. Eichmann in Jerusalem: Ein Bericht von der Banalität des Bösen.
  98. Uwe Siemon-Netto. Duc, der Deutsche: Mein Vietnam. Warum die Falschen siegten.
  99. Timothy Keller. Ein Jahr mit den Psalmen: 365 Andachten.
  100. Jakob Tanner. Europäische Geschichte im 20. Jahrhundert: Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert.
  101. Christoph Raedel. Gender: Von Gender Mainstreaming zur Akzeptanz sexueller Vielfalt.
  102. Stephan Lange. Begründet glauben: Denkangebote für Skeptiker und Glaubende.
  103. Christian Cohrs und Eva Oer. Generation Selfie.
  104. Alister McGrath. Luther's Theology of the Cross: Martin Luther's Theological Breakthrough.
  105. François Hoepflinger et. al. Die Babyboomer: Eine Generation revolutioniert das Alter.
  106. Omid Nouripour. Was tun gegen Dschihadisten?: Wie wir den Terror besiegen können.

Thematische Pakete